Alle Anfang ist …

… anstrengend … sehr anstrengend. Nach den vielen Abschieden (ich hab es nicht so Abschieden), von meinen Kindergartenkindern samt den furchtbar netten Leiterinnen und ErzieherInnen, meinen Kollegen und Schülern an der alten Schule, an der ich mich sehr wohlgefühlt habe, nun der Neubeginn. Eine Privatschule, ziemlich groß, mit einer Grund- und einer weiterführenden Schule … und einen Kindergarten gibt es auch noch. Ich bin von den Großen „hinunter“ zu den Kleinen gewechselt und nun zum ersten Mal (stolze) Klassenlehrerin einer 4. Klasse mit 23 Kindern. Was soll ich sagen? Wenn das so ähnlich bleibt, wie diese Woche, dann werde ich wenig zu klagen haben. Die Kinder sind aufgeweckt, sehr lebhaft, sehr unterschiedlich und waren ebenso aufgeregt die neue Lehrerin kennenzu lernen, wie ich sie. Beim Verabschieden waren wir alle sehr zufieden mit uns. Was will man mehr…

Aber es anstrengend, tierisch anstrengend. Deshalb Details später. Die Kollegen meinen jedoch, nach den ersten 14 Tagen wird es besser. Das muss es auch, denn sonst bin ich trotz Spaß an der Arbeit und einem guten Gefühl bald reif für´s Schlafsanatorium (falls es das noch nicht gibt, muss man´s für mich erfinden. Bitte – Danke

Eine Antwort to “Alle Anfang ist …”

  1. Frau Kreis Says:

    Ich kann es mir gut vorstellen. Jüngere Schüler sind verhaltensmäßig meist sehr zauberhaft und liebenswürdig, aber sehr betreuungsintensiv 🙂

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: