Auf der Spur der Römer …

… haben wir heute einen wunderbaren Tag mit weit entfernten Freunden (sie leben in Asheville N.C.) verbracht. Dabei neue Menschen (Freunde der Freunde) kennengelernt und auch das war fein. Und so hält sich mein schlechtes Gewissen ob der noch zu korrigierenden 24 English-Test etwas in Grenzen … naja, es nagt schon. Aber andererseits lebt man nur einmal und morgen ist auch noch ein Tag … und ausserdem hab´ ich ja noch eine ganze Woche zum Korrigieren, Noten machen, Unterricht für Schule und Kindergarten vorzubereiten, den Kleiderschrank ausmisten, zwei „Oma-Kalender“ zu machen … Wuähhhh … Panik … ich geh´mal schnell ´ne Runde verdrängen (´könnt mich ja mal in einer Woche fragen, wie weit ich gekommen bin)

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: