Der Tee zur Ausstellung …

was bitte schön hat ein Teebeutel, pardon, loser Tee mit einer Kunstausstellung zu tun. Gestern waren der Liebste und ich hier und wandelten durch die „Houdon“-Ausstellung. Drei besondes schöne Damen standen dort, zwei aus Marmor, eine aus Bronze. Die Büsten des Meisters waren nicht ganz meins, aber über Geschmack lässt sich bekanntlich nicht steiten. Am Hinausgehen der unvermeidliche Blick über das Schnickeldie zur Ausstellung. Alles Mögliche von Postern über Magnete bis hin zum … Tee. Und diese Verbindung erschließt sich mir (trotz meines Studiums … oder gerade deswegen?) nun so gar nicht.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: