„Entschuldigung, ich lass´mich …

… nur ungern stören“. So beginn eine Moderator seine regelmässige Straßenbefragung für unseren regionalen Radiosender. So fragt er, welche Farbe wohl der „Graue Star“ hat, warum man diesen „Vogel“ im Käfig halten sollte. Oder er behauptet, man wolle den „Gründonnerstag“ auf den Freitag verlegen und fragt nach der Meinung der Passanten. Gerne erkundigt er sich auch nach den Geographiekenntnissen der (meist jungen) Menschen, wo denn z.B. „Der Grosse Preis von Silverstone“ stattfindet oder aus welchem Land die „Pommes frites“ kommen. Oft muss ich über die Antworten lachen, aber ganz oft bleibt mir das Lachen im Hals stecken und ich hoffe, dass er mindestens doppelt so viel richtige Antworten wie falsche bekommen hat, die dann nur wegen des Spassfaktors nicht „on air“ gingen.  Vielleicht bin ich ein Snob, wenn ich denke, man solle ein gewisses Mass an Allgemeinbildung voraussetzen … oder zumindest anstreben. Ich könnte zum Beispiel wetten, daß 80% der heutigen 16-18jährigen nicht wissen, wann der ursprüngliche „Tag der Deutschen Einheit“ gefeiert wurde und aus welchem Grund. Ich finde es schrecklich, daß sich so wenig Menschen (zumindest vermitteln die Medien dieses Bild) für allgemeines Wissen interessieren. Man gewinnt den Eindruck, es gäbe hier mehr und mehr Menschen mit extrem beschränktem Horizont.
Vielleicht sollte mal jemand ein spannendes Spiel für den PC oder den Ga.me.bo.y entwickeln, in den man seine Feinde durch schlaue Antworten besiegt, die sich dann zu tollen Waffen verwandeln, anstatt Blut würde dann Wissen spitzen und Eroberungen könnte man nur mit Hilfe von Bildung machen. Ich bin eine Träumerin, ich weiß …

4 Antworten to “„Entschuldigung, ich lass´mich …”

  1. ehefrau Says:

    ja, ähnliches gibts auch bei dem radiosender swr3, da heißt es „die PISA-polizei“.
    neulich gehört: „weshalb feiern wir pfingsten?“
    die antworten waren echt krass. von „da haben die katholischen die 10 gebote erhalten“ bis „pfingsten?! nie gehört?!“ bis „pfingsten schreibt man f-i-n-g-s-d-e-n“ war alles dabei.
    erschreckend. oder vielmehr wundert einen dann doch gar nichts mehr. über meine gefühlslage kann ich mich nicht entscheiden…😉

  2. soulsilence Says:

    Ich träume gerne mit und bin auch gerne ein Snob, wenn man das überhaupt so sehen kann, denn ich denke ganz genauso. Es regt mich manchmal echt auf, wenn ich mitbekomme, wie wenig Wert drauf teilweise gelegt wird. Ich bin schon fast „Allgemeinwissen-Fetischistin“.

    Was ich persönlich auch schlimm finde, ist, wenn sich Menschen so komplett von den Medien fernhalten, dass sie nicht mal aktuelles Tagesgeschehen mitbekommen. Es muss nicht immer Internet, TV oder Radio sein, Zeitungen helfen da auch weiter. Nur so ein bisschen. (Vor ein paar Tagen die 14-jährige Tochter einer Bekannten: „Was isn da in Österreich mit diesem Vater passiert?“ Ich: „Das ist doch schon seit Wochen überall zu lesen, was machst Du denn den ganzen Nachmittag im Internet???“ Sie: „Na, ICQ und bei You.tu.be gucken!“ 🙄 )

  3. Bulgariana Says:

    In Österreich haben wir den Ö3 Mikromann – er hat heute ganz harmlos gefragt wie der englische Originaltitel von „Sex & the City“ lautet:-D

  4. sevenjobs Says:

    Leider finde ich das Gegenteil ebenso unerträglich, nämlich Zuschauer von Verdummungsfernsehen, die dann auch noch jedes Wort dort glauben. ‚Haben die aaaaber im Fernsehen gesagt‘! Ich muss mir immer wieder anhören, dass ich ja gar kein richtiges Fernsehen gucke, und deshalb auch nicht Bescheid wisse. (Zur Info: wir gucken werbefreies Frensehen🙂 )
    Intellektuell kommt man gegen diese Fernsehgucker nicht an. und deren Stimme zählt bei der Wahl genausoviel wie meine …….
    Viele Grüße
    http://www.sevenjobs.de

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: