Seine Familie kann man sich nicht aussuchen … (Teil II)

… muss meine „Sozusagen-Schwägerin“ sich um Dinge kümmern, die sie eigentlich nichts angehen? Und ich dumme Tüte lass´ sie auch noch meine Tränen in den Augenwinkeln sehen. Es gibt halt Menschen, vor denen man sich seelisch nicht entblößen will!

P.S. Den ersten Teil dazu findet man noch unter meinem alten Blog – war mit einem deutlich positiveren Unterton zu diesem Thema. Wie im Leben halt, mal so, mal so.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: