Die Erdbeeren sind schuld!

Oder sagen wir die wahrscheinlich riesige Menge von diesen leckeren Früchtchen, dass meine „semiprofessionelle“ Verabredung mit einer Bekannten heute abend ins Wasser fällt. Das Kind (der Bekannten) spuckt!!! Und da wird mir jede Mutter (oder vielleicht auch Vater  – lesen Väter eigentlich Mama-Blogs, gibt es Papa-Blogs? Doch halt, ich schweife ab) beipflichten: Spucken ist das aller Schlimmste, es ist so … unberechenbar … und ecklig. Aber trotzdem will man dann sein Kind verständlicherweise nicht dem Babysitter anvertrauen. Ausserdem würde man (also in diesem Fall meine Bekannte) sich mit Sicherheit eben diesen langfristig vergraulen. Schade, hatte mich auf einen entspannten Plausch gefreut. Aber aufgeschoben ist bekanntlich nicht aufgehoben und so werden wir es bald wieder versuchen und dann brauchen wir (also sie) eventuell die Dienste besagten Mädchen.  

Eine Antwort to “Die Erdbeeren sind schuld!”

  1. bsalutzki Says:

    Das kommt mir soooooooo bekannt vor. Irgendwie hat man diese Situatúation nicht nur Samstag Morgen, sondern auch Montag abend, Dienstag Mittag….und natürlich immer vor dem Einschlafen. Einschlafen, was ist das? – Dumme Erfindung Kinder quälender Eltern vermutlich! Jedenfalls versuche ich haeute (wie immer) seit Stunden unsere zwei Racker ins Bett zu hieven (und zwar in ihr eigenes!). Mit mäßigem Erfolg. Daniel (12) turnt immer noch herum. Aber was soll’s, in der Schule läuft schon seit einer Woche nichts mehr….Nur die Zeit, die ich eigentlich jeden Abend für mich brauche, wird immer kürzer.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: