Ich könnte schreien …

… nein, nicht vor Glück, das Gegenteil ist der Fall. Je mehr ich über diese Sache nachdenke, desto wütender werde ich. Folgende Vorgeschichte: Als angestellte Lehrerin, noch dazu als Seiteneinsteiger (andere Geschichte, davon ein anderes Mal mehr) stehe ich sowieso am unteren Ende der beruflichen Nahrungskette. Ich bekomme immer nur befristete Verträge, von Halbjahr zu Halbjahr, was schon immer sehr nervig ist. Warum man mich nicht fest einstellt, verstehe ich nicht, die meisten meiner Kollegen nicht und die Eltern, die von meiner Misere wissen, auch nicht (aber wie gesagt, andere Geschichte). Dieses Jahr bekam ich nach drei Jahren(!) erstmalig in den Ferien eine Email meines Sachbearbeiters, ich solle so schnell wie möglich ins Amt kommen, um meinen “Ferienvertrag” zu unterschreiben. Ich mailte zurück, bedankte mich höflich für die Nachricht und schrieb, dass ich kommen würde, sobald ich von der Nordsee heimgekehrt sei. Was ich dann auch tat, gleich am folgenden Morgen nach unserer Ankunft zu Hause fuhr ich in die große Stadt und unterschrieb meinen Vertrag. Mein Sachbearbeiter war nicht da, aber eine Kollegin managte das für ihn. Ich dachte, nun sei alles klar und wartete am Ende des Monats auf mein volles Gehalt … das nicht kam, überwiesen wurde nur ein knappes Drittel. Woran das lag erklärte mir dann mein wirklich netter Sachbearbeiter im Versorgungsamt. Der Verlängerungsvertrag würde ihm noch nicht vorliegen, ergo könne er nur das Gehalt vom 1.-5.7. überweisen. Und er hätte schon mehrere dieser Nachfragen gehabt (blieb aber trotzdem freundlich, netter Mensch!). Ich solle doch mal bei Frau XY anrufen und nachfragen. Das tat ich, nein, ich versuchte es. Natürlich ging keiner ans Telefon. So ging das über eine Woche, bis ich am Sonntagabend (man kann sich ja vorstellen, wie es auf meinem Konto ausschaut) meinem Sachbearbeiter eine Email schrieb, mit der freundlichen Bitte, zu schauen, ob der Vertrag weitergeleitet wurde (elektronisch versteht sich, nix Post, Umschlag oder Briefmarke … einfach klick, klick, enter). Keine Reaktion. Heute morgen probierte ich noch einmal mein Glück mit der Telefonnummer von Frau XY und, Überraschung, sie nahm hob ab.  Ich erklärte ihr meine Situation, sie meinte daraufhin ich wäre bei ihr falsch (der andere wäre für mich zuständig), aber (und hier Lob für Frau XY), sie würde mal nachgucken. Und stellt euch vor: nach fast drei Wochen hat es dieser Mensch NICHT geschafft, den Vertrag weiterzuleiten. Ich bleib freundlich, ließ aber durchblicken, dass ich das Ganze ziemlich sch … fand, was sie mir durch die Blume bestätigte. Sie versprach, sich darum zu kümmern, denn, und jetzt kommt der Clou, wenn das alles nicht bis Montag über die Bühne ist, gibt es erst mal wieder eine Woche Bearbeitungssperre, d.h. weiterhin Ebbe in meinem Portemonnaie. Ich bin soooo sauer! Denkt der Knabe nicht mit, nur weil der einen festen Vertrag mit regelmäßigem (womöglich Beamten- … nichts gegen Beamte, eigentlich wäre ich auch gerne eine) Gehalt hat, lässt der mich gedankenlos in der Schublade versauern. Und wahrscheinlich habe ich darin Gesellschaft von ganz vielen anderen akademischen Pantoffeltierchen … zumindest bin ich nicht allein … aber sooo sauer!

About these ads

Eine Antwort to “Ich könnte schreien …”

  1. Frau Kreis Says:

    Määäh, wie kommt mir das bekannt vor! Und am allerschlimmsten an der ganzen Sache ist diese Ohnmacht, dieses Anrufen, nochmal anrufen, darauf warten, dass jemand den Hörer abnimmt, darauf hoffen, dass der Sachbearbeiter nicht im Urlaub ist, einen Burnout (Achtung, Ironie) erlitten hat oder den Aufgabenbereich gewechselt. Hoffentlich ist dein Geld irgendwann bei dir eingetroffen. Ich warte seit letztem Sommer darauf, dass mein Antrag auf Verbeamtung überhaupt erst einmal von einem menschlichen Auge gesichtet wird.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

%d Bloggern gefällt das: